Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gehirnerschütterung

Ge|hirn|er|schüt|te|rung  〈f. 20; Med.〉 durch stärkere Gewalteinwirkungen auf den Schädel entstandene Störung der Gehirntätigkeit, die meist mit Bewusstlosigkeit, Erinnerungsschwund für die Zeit des Unfalls u. vorher sowie mit Erbrechen verbunden ist: Commotio cerebri

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kar|bo|nyl|grup|pe  〈f. 19; Chem.〉 die Atomgruppierung –C (=O)–; oV 〈fachsprachl.〉 Carbonylgruppe ... mehr

Neur|al|gi|ker  auch:  Neu|ral|gi|ker  〈m. 3; Med.〉 jmd., der an einer Neuralgie leidet ... mehr

schwab|beln  〈V. i.; hat〉 1 oV schwabbern 〈umg.〉 1.1 wackeln (bes. von gallertartiger Masse); ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige