Wahrig Wissenschaftslexikon Gehörknöchelchen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gehörknöchelchen

Ge|hör|knö|chel|chen  〈Pl.; Anat.〉 schallleitender Apparat im Mittelohr der Wirbeltiere u. des Menschen, der die Schwingungen vom äußeren Trommelfell auf die ovale Membran des inneren Ohrs überträgt (Hammer, Amboss u. Steigbügel)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

pH–neu|tral  auch:  pH–neut|ral  〈Adj.; Chem.〉 weder sauer noch alkalisch reagierend ... mehr

herrich|ten  〈V. t.; hat〉 1 zurechtmachen, vorbereiten, passend machen, ausbessern, instand setzen (Garderobe, Kleid) 2 jmdn. od. sich (für den Abend, fürs Theater) ~ sich gut anziehen, frisieren usw. ... mehr

Re|gel|tech|nik  〈f. 20〉 oV Regelungstechnik 1 Technik der Regelung industrieller Prozesse; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige