Wahrig Wissenschaftslexikon Geier - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Geier

Gei|er  〈m. 3〉 1 〈Zool.〉 1.1 〈i. w. S.〉 großer Raubvogel  1.2 〈i. e. S.〉 in die nächste Verwandtschaft der Adler u. Habichte gehörender, altweltl. Raubvogel (Aas~, Bart~, Gänse~, Königs~)  2 〈fig.; umg.〉 habgierige, raffgierige Person ● sie stürzten sich auf die Sachen wie die ~; hol dich der ~! (Fluch); weiß der ~, wo das ist! 〈umg.; ungeduldig〉 ich habe keine Ahnung, wo das ist [<ahd. gir, westgerm. *gira(n); zu idg. *ghi ”das Maul aufsperren“;
Verwandt mit: Gier, begehren, gähnen, Geifer]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sor|bin|säu|re  〈f. 19; unz.; Chem.〉 mehrfach ungesättigte, aliphatische Carbonsäure, Konservierungsstoff für Lebens– u. Genussmittel, auch Kunststoff– u. Kautschukzusatz

Bu|chen|ge|wächs  〈[–ks] n. 11; Bot.〉 Angehöriges einer Familie der Fagales, Holzgewächs, dessen Früchte von einem mit Schuppen u. Stacheln versehenen Fruchtbecher umgeben sind: Fagaceae od. Cupuliferae

mu|si|ka|li|sie|ren  〈V. t.; hat〉 in Musik umsetzen, verwandeln, mit Musik unterlegen, vertonen ● Sprache ~

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige