Wahrig Wissenschaftslexikon geistig - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

geistig

geis|tig  〈Adj.〉 1 den Geist betreffend, zu ihm gehörig, auf ihm beruhend 2 innerlich, gedanklich (Arbeit, Leistung) 3 〈fig.〉 klug, gebildet, an allem Kulturellen interessiert (Person) ● ~e Anstrengung; ~es Eigentum urheberrechtl. geschütztes Erzeugnis gedanklicher Arbeit; ~e Fähigkeiten; ~e Getränke alkohol. G.; er ist nicht mehr, noch im vollen Besitz seiner ~en Kräfte; ein sehr ~er Mensch; ~e Nahrung Lektüre, Musik usw. ● ~ beschränkt; ~ gestört nicht normal denkend u. handelnd; ~ umnachtet, zurückgeblieben sein; ~ weggetreten nicht bei der Sache, unkonzentriert ● eine Auseinandersetzung mit ~en Waffen Meinungsstreit; das Bild stand deutlich vor meinem ~en Auge

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Phy|to|hor|mon  〈n. 11〉 pflanzliches Hormon [<grch. phyton ... mehr

Pfeif|ha|se  〈m. 17; Zool.〉 Angehöriger einer Familie kurzohriger Nagetiere, die bei der Nahrungssuche laut pfeifen: Ochotonidae

Tri|to|nus  〈m.; –; unz.; Mus.〉 aus drei ganzen Tönen bestehendes Intervall, übermäßige Quarte [lat., ”Dreiklang“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige