Wahrig Wissenschaftslexikon geistig - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

geistig

geis|tig  〈Adj.〉 1 den Geist betreffend, zu ihm gehörig, auf ihm beruhend 2 innerlich, gedanklich (Arbeit, Leistung) 3 〈fig.〉 klug, gebildet, an allem Kulturellen interessiert (Person) ● ~e Anstrengung; ~es Eigentum urheberrechtl. geschütztes Erzeugnis gedanklicher Arbeit; ~e Fähigkeiten; ~e Getränke alkohol. G.; er ist nicht mehr, noch im vollen Besitz seiner ~en Kräfte; ein sehr ~er Mensch; ~e Nahrung Lektüre, Musik usw. ● ~ beschränkt; ~ gestört nicht normal denkend u. handelnd; ~ umnachtet, zurückgeblieben sein; ~ weggetreten nicht bei der Sache, unkonzentriert ● eine Auseinandersetzung mit ~en Waffen Meinungsstreit; das Bild stand deutlich vor meinem ~en Auge

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Evo|lu|ti|ons|the|o|rie  〈[–vo–] f. 19〉 1 〈Biol.〉 = Abstammungslehre 2 〈Kosmologie〉 Theorie, nach der das Weltall in ständiger Expansion begriffen ist ... mehr

Schü|ler|fahrt  〈f. 20〉 Reise von Schülern mit einem Lehrer als Aufsichtsperson; Sy 〈schweiz.〉 Schulreise ... mehr

Ja|va®  〈[–va] od. [dava] n.; – od. –s; unz.; meist ohne Artikel; IT〉 eine Programmiersprache zur Gestaltung dreidimensionaler Darstellungen im Internet (wurde als Gegenstück zu HTML entwickelt) [nach der gleichnamigen Sundainsel u. dem dort hergestellten Kaffee, der von vielen amerikan. Computerprogrammierern getrunken wird]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige