Wahrig Wissenschaftslexikon Gelbkörper - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gelbkörper

Gelb|kör|per  〈m. 3; Biol.〉 Inkretdrüse weiblicher Säugetiere, die aus den Resten eines gesprungenen Eierstockfollikels gebildet wird, einen gelben Farbstoff (Lutein) speichert u. das Gelbkörperhormon bildet: Corpus luteum

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Proxima b: Wasser von Kometen?

Erdzwilling könnte dank Einschlägen von Exokometen wasserreich sein weiter

Warum koten Wombats Würfel?

Geheimnis um seltsam geformte Hinterlassenschaften der Beuteltiere gelüftet weiter

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Wissenschaftslexikon

ka|tho|disch  〈Adj.〉 = katodisch

Ge|hirn|nerv  〈m. 23; fachsprachl. m. 16; Anat.〉 jeder der direkt in 12 Paaren vom Gehirn ausgehenden Nerven

Aus|tau|scher  〈m. 3; Chem.〉 Stoff, der infolge großer innerer Oberfläche Atome, Moleküle od. Ionen anderer Stoffe verschieden stark adsorbiert od. chem. bindet, wodurch sich eine Teilchenart gegen eine andere austauschen lässt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige