Wahrig Wissenschaftslexikon Genick - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Genick

Ge|nick  〈n. 11〉 1 Nacken 2 〈umg.〉 Hals 3 〈Anat.〉 die hintere Halsgegend u. das benachbarte Kopfgebiet ● bei dem Sturz hat sie sich das ~ gebrochen; sich das ~ brechen 〈fig.; umg.〉 (durch eigene Schuld) scheitern; sein Leichtsinn wird ihm noch das ~ brechen; jmdm. im ~ sitzen 〈fig.; umg.〉 jmdn. stark bedrängen [<mhd. genic(ke), Kollektivbildung zu mhd. nec(ke), Ablaut zu nac(ke); → Nacken]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Klimafolgen: Es kommt geballt

Viele Regionen könnten bald von bis zu sechs Klimafolgen gleichzeitig betroffen sein weiter

Forscher entdecken neues Mineral

Extrem seltenes Kupfermineral Fiemmeit findet sich nur in den Dolomiten weiter

Warum Ant-Man ersticken müsste

Geschrumpfte Superhelden hätten ein Problem mit der Sauerstoffversorgung weiter

Warum Katzen sich so effektiv putzen

Katzenzunge sorgt für Kühleffekt und Reinigung bis auf die Haut weiter

Wissenschaftslexikon

Erd|wan|ze  〈f. 19; Zool.〉 10 mm lange Verwandte der Baumwanzen, an Gemüse u. Beerenobst schädlich: Cyduidae

al sec|co  〈Mal.〉 auf trockenen Putz, auf die trockene Kalkwand; Ggs al fresco ... mehr

Napf|schne|cke  〈f. 19; Zool.〉 zu den Vorderkiemern gehörende Schnecke mit napfartiger, flacher Schale, die in der Gezeitenzone des Meeres an Felsen sitzt: Patella

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige