Wahrig Wissenschaftslexikon Genius - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Genius

Ge|ni|us  I 〈m.; –; unz.〉 schöpfer. Geist, schöpfer. Kraft II 〈m.; –, –ni|en〉 1 Schutzgeist 2 〈Kunst〉 geflügelte, männl. od. weibl. niedere Gottheit ● ~ Loci Schutzgeist eines Ortes [lat., eigtl. ”Personifikation der Zeugungskraft“, dann ”Schutzgeist“, spätlat. ”Schöpfergeist“; → Genie; loci: Gen. von lat. locus ”Ort“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Max–Planck–Me|dail|le  〈[–dalj] f. 19〉 seit 1929 verliehene Auszeichnung für besondere Verdienste um die theoret. Physik

Film|ap|pa|rat  〈m. 1〉 = Filmkamera

Ga|sel  〈n. 11; Lit.〉 arab., pers., türk. u. ind. Gedichtform aus drei bis zehn Verspaaren, wobei der Reim des ersten Paares in allen geraden Zeilen wiederholt wird; oV Gasele ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige