Wahrig Wissenschaftslexikon geometrisch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

geometrisch

geo|me|trisch  auch:  geo|met|risch  〈Adj.〉 auf der Geometrie beruhend, mit ihrer Hilfe ● ~es Mittel die n–te Wurzel aus dem Produkt von Zahlen a1, a2, …, an; ~e Optik Gebiet der Optik, das sich mit Lichtstrahlen beschäftigt, ermöglicht einfache Entwicklung u. Berechnung von optischen Systemen od. Instrumenten; ~er Ort Linien u. Flächen, auf denen alle Punkte liegen, die gegebenen Bedingungen genügen; ~e Reihe eine Reihe, bei der der Quotient zweier aufeinanderfolgender Glieder konstant ist, z. B. 3 + 6 + 12 + 24; ~er Stil Stil bes. der altgriechischen Vasenmalerei, der Ornamente, Tier– u. Pflanzenmotive in den linearen Formen der geometrischen Figuren (Dreiecke, Rhomben, Kurven) bevorzugt

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Blind|schacht  〈m. 1u; Bgb.〉 senkrechter, nicht bis zur Erdoberfläche durchgehender Schacht; Sy Aufbruch ( ... mehr

Tul|pe  〈f. 19〉 1 〈Bot.〉 Liliengewächs der gemäßigten Zone der Alten Welt mit aufrechten, endständigen Einzelblüten: Tulipa (Garten~, ~nzwiebel) 2 〈fig.〉 Bierglas mit Stiel ... mehr

Po|ly|tro|pis|mus  〈m.; –; unz.〉 polytrope Beschaffenheit, große Anpassungsfähigkeit

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige