Wahrig Wissenschaftslexikon Gerfalke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gerfalke

Ger|fal|ke  〈m. 17; Zool.〉 bes. kräftiger Falke nord. Tundren u. Waldgebiete, oft als Jagdfalke eingesetzt: Falco rusticolus; Sy Gierfalke [<mhd. gervalch <anord. geirfalki; zu geiri ”sperrförmiges Stück“ (nach dem wie mit Pfeilspitzen überstreut aussehenden Gefieder); → Ger]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Man|da|ri|ne  〈f. 19〉 1 〈Bot.〉 zu den Zitrusfrüchten gehörender Strauch od. kleiner Baum mit apfelsinenähnlichen Früchten: Citrus nobilis 2 Frucht dieses Gewächses ... mehr

Föhn|krank|heit  〈f. 20; unz.; Med.〉 auf Föhneinfluss beruhende Beschwerden wie Kopfschmerzen, Mattigkeit, Gereiztheit usw.

Bau|ver|trag  〈m. 1u〉 Vertrag über einen Bau zw. Bauherrn u. Bauunternehmer

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige