Wahrig Wissenschaftslexikon Geschwulst - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Geschwulst

Ge|schwulst  〈f. 7u; Med.〉 1 krankhafte Gewebszunahme, die durch Stauung u. Übertritt von Blutwasser, Blut od. entzündl. Flüssigkeiten usw. ins Gewebe entsteht 2 Tumor ● gutartige ~ langsam wachsende, ungefährliche Neubildung von Gewebe (Warzen usw.); bösartige ~ schrankenlos wachsende, aus entartetem Gewebe bestehende Neubildung, die in ihre Umgebung eindringt u. sie zerstört (Krebs, Karzinom, Sarkom) [<ahd. giswulst; → Schwulst]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Geo|mor|pho|lo|ge  〈m. 17〉 Wissenschaftler auf dem Gebiet der Geomorphologie

Ken|nungs|wand|ler  〈m. 3; Kfz〉 Zusatzgerät an Straßenfahrzeugen, um die Motordrehzahl der Geschwindigkeit anzupassen, so dass der Motor im günstigsten Leistungsbereich arbeiten kann, z. B. die Kupplung

Ab|len|kung  〈f. 20〉 1 das Ablenken (2) 2 〈Phys.〉 durch elektromagnetische Felder bewirkte Änderung der Bewegungsrichtung elektr. geladener Teilchen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige