Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gestell

Ge|stell  〈n. 11〉 1 Gefüge aus Brettern od. Stangen zum Stützen, Tragen 2 Rahmen, an dem andere Teile befestigt od. auf den andere Teile gelegt werden, Unterbau (Bett~), Regal (Bücher~, Gläser~) 3 〈Tech.〉 unterer Teil des Hochofens 4 〈Jägerspr.〉 Schneise ● langes, dürres ~ 〈umg.; scherzh.〉 langer, dürrer Mensch [<ahd. gistelli ”Standort, Zusammengestelltes“, Kollektivbildung zu ahd. stal ”Standort, Stelle“; → Stall1 ]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Dro|me|dar  〈a. [′–––] n. 11; Zool.〉 Kamel mit nur einem Höcker: Camelus dromedarius [zu mlat. dromedarius ... mehr

Ge|lenk|schmie|re  〈f. 19; unz.; Anat.〉 schleimige Absonderung zum Verringern der Reibung in den Gelenken

Gen  〈n. 11; Biol.〉 kleinste Erbanlage, der eigentliche Träger der Vererbung, unter dessen Einfluss sich die Merkmale entwickeln, die das körperliche u. geistige Erscheinungsbild der Organismen prägen, in linearer Anordnung auf den Chromosomen des Zellkerns befindlich u. aus Eiweißmolekülen bestehend [zu grch. gennan ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige