Wahrig Wissenschaftslexikon Gestell - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gestell

Ge|stell  〈n. 11〉 1 Gefüge aus Brettern od. Stangen zum Stützen, Tragen 2 Rahmen, an dem andere Teile befestigt od. auf den andere Teile gelegt werden, Unterbau (Bett~), Regal (Bücher~, Gläser~) 3 〈Tech.〉 unterer Teil des Hochofens 4 〈Jägerspr.〉 Schneise ● langes, dürres ~ 〈umg.; scherzh.〉 langer, dürrer Mensch [<ahd. gistelli ”Standort, Zusammengestelltes“, Kollektivbildung zu ahd. stal ”Standort, Stelle“; → Stall1 ]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

gy|ro|ma|gne|tisch  auch:  gy|ro|mag|ne|tisch  〈Adj.; Phys.〉 auf Gyromagnetismus beruhend, ihn betreffend ... mehr

Bi|to|na|li|tät  〈f. 20; unz.; Mus.〉 gleichzeitiges Verwenden zweier Tonarten, häufigste Form der Polytonalität

Po|ly|sty|rol  〈n. 11; Abk.: PS〉 durch Polymerisation von Styrol hergestellter, hornartig harter, zäher, geruchloser, nicht gesundheitsschädlicher Kunststoff [<grch. polys ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige