Wahrig Wissenschaftslexikon Gewebe - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gewebe

Ge|we|be  〈n. 13〉 1 〈Textilw.〉 1.1 Verbindung von sich kreuzenden Fäden  1.2 der daraus bestehende Stoff  2 〈Biol.〉 Gefüge von gleichartigen Zellen (Zell~) 3 〈fig.〉 verflochtenes, schwer zu entwirrendes Gefüge (Lügen~) ● ~ der Drüsen, Knochen, Muskeln, Nerven; ~ verpflanzen; baumwollenes, kunstseidenes, reinseidenes, synthetisches, wollenes ~; bedrucktes, buntes, einfarbiges, gemustertes ~; dichtes, dünnes, grobes, leichtes, lockeres, weiches ~; embryonales, krankes, organisches, totes ~; er hat sich im ~ seiner Lügen vollkommen verstrickt; von einem ~ aus Ablehnung und Misstrauen umgeben sein 〈fig.〉

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bak|te|ri|en|trä|ger  〈m. 3〉 jmd., der Krankheitskeime in sich trägt u. andere Personen ansteckt, ohne selbst krank zu sein; Sy Bazillenträger ... mehr

Bio|bi|blio|gra|fie  auch:  Bio|bib|lio|gra|fie  〈f. 19〉 umfassendes Verzeichnis aller Schriften über eine Persönlichkeit u. ihre Werke; ... mehr

An|zucht  〈f. 20; unz.〉 1 das Heranziehen, Heranzüchten, Aufziehen (von Pflanzen) 2 〈Bgb.〉 Abwassergraben ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige