Wahrig Wissenschaftslexikon Gewohnheitsmäßigkeit - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gewohnheitsmäßigkeit

Ge|wohn|heits|mä|ßig|keit  〈f. 20; unz.; Rechtsw.〉 Hang zu wiederholtem strafbarem Handeln

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Wild|kat|ze  〈f. 19; Zool.〉 kleine, wildlebende Katze: Felis silvestris silvestris

mar|len  〈V. t.; hat; Mar.〉 das Segel ~ am Mast befestigen [ndrl. <mndrl. maren, meren ... mehr

♦ Ma|gne|to|hy|dro|dy|na|mik  auch:  Ma|gne|to|hyd|ro|dy|na|mik  〈f. 20; unz.; Phys.〉 Lehre von den Strömungsvorgängen in stark ionisierten Gasen (sog. Plasmen) od. Flüssigkeiten mit großer elektr. Leitfähigkeit bei Anwesenheit innerer od. äußerer magnet. Felder ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige