Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Giersch

Giersch  〈m. 1; unz.; Bot.〉 in Hecken, Gebüschen, Gras– u. Baumgärten häufiges Unkraut mit freizähligen Blättern u. weißen od. rötlichen Blütendolden, Blätter liefern ein spinatähnliches Gemüse: Aegopodium podagraria; Sy Geißfuß (II) [<mhd. gires, girst, gers <idg. *ghers– (Unkrautnamen)]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

An|ti|oxi|da|ti|ons|mit|tel  〈n. 13; Chem.〉 Stoff, der die in anderen Substanzen ablaufenden oxidativen, schädlichen Reaktionen unterbindet, wird z. B. Parfümen, Ölen, Kunststoffen, Kaumassen zugesetzt

Gy|no|ge|ne|se  〈f. 19; unz.; Biol.〉 Entwicklung eines Lebewesens nur aus dem eigenen Kern der Eizelle, wobei der Kern des Spermiums keinen Anteil an der Entwicklung nimmt [<grch. gyne ... mehr

Phi|lo|soph  〈m. 16〉 1 Erforscher der Ursprünge des Denkens u. Seins 2 jmd., der nach letzter Klarheit u. Wahrheit strebt, Denker ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige