Wahrig Wissenschaftslexikon Giersch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Giersch

Giersch  〈m. 1; unz.; Bot.〉 in Hecken, Gebüschen, Gras– u. Baumgärten häufiges Unkraut mit freizähligen Blättern u. weißen od. rötlichen Blütendolden, Blätter liefern ein spinatähnliches Gemüse: Aegopodium podagraria; Sy Geißfuß (II) [<mhd. gires, girst, gers <idg. *ghers– (Unkrautnamen)]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Früh|ling  〈m. 1〉 1 Jahreszeit (des Wachstums) vom 21. März bis 21. Juni (auf der nördl. Halbkugel); Sy Frühjahr ... mehr

pflan|zen  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 etwas ~ zum Wachsen in die Erde setzen ● Bäume, Blumen, Sträucher ~ II 〈V. refl.; fig.; umg.〉 sich aufs Sofa ~ sich breit darauf setzen ... mehr

Dem|öko|lo|gie  〈f. 19; unz.〉 Teilgebiet der Ökologie, das sich mit den Wirkungen der Umweltfaktoren auf die Gesamtheit einer Population befasst [<grch. demos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige