Wahrig Wissenschaftslexikon Gigantomanie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gigantomanie

Gi|gan|to|ma|nie  〈f. 19; unz.; abwertend〉 Neigung, alles in riesenhaften Dimensionen anzulegen bzw. darzustellen ● die nationalsozialistische Architektur war ein Ausdruck von ~ [<grch. gigas, Gen. gigantos ”Riese“ + Manie]

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Wissenschaftslexikon

Schap|pe  〈f. 19; Bgb.〉 Tiefenbohrer

He|ring  〈m. 1〉 1 〈Zool.〉 in allen Meeren vorkommender, bis 30 cm langer Fisch mit vielen örtlichen Abarten u. Rassen, die z. T. nur zum Laichen in Küstennähe kommen, z. T. dauernd dort bleiben: Clupea harengus 2 Zeltpflock ... mehr

Gen|der|for|schung  〈[dnd(r)–] f. 20; unz.〉 = Genderstudies

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige