Wahrig Wissenschaftslexikon Ginko - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Ginko

Gin|ko  〈m. 6; Bot.; nicht fachsprachl.〉 bis 40 m hoher Baum, dessen gelb– od. graugrüne Blätter gabelnervig u. manchmal in der Mitte tief eingeschnitten sind, beliebter Parkbaum: Ginkgo biloba; oV GinkgooV Ginkjo; Sy Fächerblattbaum [<jap. ginkgo od. chin. kinko ”Goldfruchtbaum“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Re|frak|ti|on  〈f. 20; Phys.〉 = Brechung (1) [<lat. re… ... mehr

Oxy|hä|mo|glo|bin  〈n. 11; unz.; Biochem.〉 hellroter Blutfarbstoff, entsteht in der Lunge, wenn die vier zweiwertigen Eisenatome des Hämoglobins vier Moleküle Sauerstoff binden

paa|rungs|be|reit  〈Adj.; Zool.〉 zur Paarung bereit

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige