Wahrig Wissenschaftslexikon Gis - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gis

Gis  〈Mus.〉 I 〈n.; –, –〉 Tonbezeichnung, das um einen halben Ton erhöhte G; oV gis (I) II 〈ohne Artikel; Abk. für〉 Gis–Dur (Tonartbez.)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kal|zi|um|hy|dro|xid  auch:  Kal|zi|um|hyd|ro|xid  〈n. 11; Chem.〉 aus gebranntem Kalk durch Wasserzugabe erhältliche anorganische Verbindung; ... mehr

Schnarr|werk  〈n. 11; Mus.〉 1 〈ältere Bez. für〉 die Zungenregister der Orgel 2 〈danach〉 das Regal als Kleinorgel mit Zungenstimmen ... mehr

Koh|len|pott  〈m. 1u; Pl. selten; umg.〉 I 〈zählb.〉 Bergwerksbezirk, Kohlenrevier II 〈unz.〉 das Ruhrgebiet, Kernzone des rheinisch–westfälischen Industriegebiets mit ausgedehnten Steinkohlevorkommen, langer Bergbautradition u. dadurch bedingter Belastung der Umwelt, bes. der Luft ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige