Wahrig Wissenschaftslexikon Gitter - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gitter

Git|ter  〈n. 13〉 1 Einfriedung, Zaun, Absperrung, Abdeckung aus gekreuzt od. parallel verlaufenden Stäben (Draht~, Eisen~, Fenster~) 2 feines Netz aus sich kreuzenden Linien 3 〈El.〉 zum Zweck der Steuerung von Elektronenströmen u. Elektronenröhren zw. Anode u. Kathode liegende Elektrode; Sy Gitterelektrode 4 〈Phys.〉 periodische Anordnung von beliebigen Körpern od. Strukturelementen; →a. Kristallgitter [<ahd. getiri ”Fenster–, Tür–, Käfiggitter“, dann ”Umfriedung, Zaun“; zu idg. *ghodh– ”vereinigen, eng verbunden sein“;
Verwandt mit: Gatte, Gatter]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Be|sen|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 = Geißklee

Ab|sei|te  〈f. 19〉 1 Nebenraum, Nebenbau 2 Rückseite ... mehr

Ar|beits|spei|cher  〈m. 3; IT〉 Hauptspeicher im Computer, der beim Ausschalten des PCs gelöscht wird, dient der Zwischenlagerung von Daten u. dem Bearbeiten von Programmen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige