Wahrig Wissenschaftslexikon Glucke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Glucke

Glu|cke  〈f. 19〉 1 brütende od. Küken führende Henne; Sy Gluckhenne 2 〈Bot.〉 Krause ~ bis 10 kg schwerer, badeschwammähnlicher Keulenpilz: Sparassis crispa 3 〈Zool.〉 Angehörige einer Familie der Spinner, mittelgroßer bis großer. plumper Falter, gelb bis violettbraun, Raupen mit 16 Beinen, sehr stark behaart: Lasiocampida 4 〈fig.; umg.〉 Mutter, die ihre Kinder übermäßig bewacht u. umsorgt [<mhd. kluck(e); lautmalend]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Marianengraben schluckt Wasser

Subduktionszone transportiert weit mehr Wasser in den Erdmantel als gedacht weiter

Supernova-Vorgänger aufgespürt

Astronomen finden erstmals möglichen Vorgängerstern einer Supernova vom Typ 1c weiter

Ernährung: Wie viel Fett ist gesund?

Die ideale und allgemeingültige "Formel" für die gesunde Ernährung gibt es nicht weiter

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Wissenschaftslexikon

an|or|ga|nisch  〈Adj.〉 Ggs organisch (2) 1 unbelebt, nicht von Lebewesen stammend, nicht durch Lebewesen entstanden ... mehr

Dreh|or|gel  〈f. 21; Mus.〉 fahr– od. tragbare Kleinorgel, bei der eine Kurbel den Blasebalg sowie eine Melodienwalze mit Stiften betätigt, die die Ventile der Pfeifen öffnen; Sy Leierkasten ... mehr

Ver|kehrs|la|ge  〈f. 19; unz.〉 Situation im Straßenverkehr; Sy Verkehrsverhältnisse ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige