Wahrig Wissenschaftslexikon Glucke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Glucke

Glu|cke  〈f. 19〉 1 brütende od. Küken führende Henne; Sy Gluckhenne 2 〈Bot.〉 Krause ~ bis 10 kg schwerer, badeschwammähnlicher Keulenpilz: Sparassis crispa 3 〈Zool.〉 Angehörige einer Familie der Spinner, mittelgroßer bis großer. plumper Falter, gelb bis violettbraun, Raupen mit 16 Beinen, sehr stark behaart: Lasiocampida 4 〈fig.; umg.〉 Mutter, die ihre Kinder übermäßig bewacht u. umsorgt [<mhd. kluck(e); lautmalend]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

po|ly|cy|clisch  auch:  po|ly|cyc|lisch  〈Adj.〉 = polyzyklisch ... mehr

Klein|hirn  〈n. 11; Anat.〉 Hirnabschnitt der Wirbeltiere u. des Menschen, in dem die Bewegungen koordiniert werden: Cerebellum

Pa|lu|da|ri|um  〈n.; –s, –ri|en; Zool.〉 Anlage zur Haltung von Tieren u. Pflanzen, die im Moor u. im Sumpf leben [zu lat. palus, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige