Wahrig Wissenschaftslexikon Glykogen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Glykogen

Gly|ko|gen  〈n. 11; unz.; Biochem.〉 als tierische Stärke bezeichnetes Polysaccharid, in dem oft Tausende von Molekülen Traubenzucker zu einem Makromolekül verbunden sind [<grch. glykys ”süß“ + gennan ”erzeugen“]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Kon|ver|si|on  〈[–vr–] f. 20〉 oV Conversion 1 〈Rel.〉 Glaubenswechsel, bes. Übertritt von einer nichtchristl. zu einer christl. Religion od. vom evang. zum kath. Glauben ... mehr

Ag|rar|mi|nis|ter  〈m. 4; Pol.〉 1 〈BRD〉 Minister, der für die Bereiche Ernährung, Landwirtschaft u. Forsten zuständig ist 2 〈Österreich〉 Minister für Land– u. Forstwirtschaft ... mehr

Fär|ber|wau  〈m. 1; unz.; Bot.〉 = Resede (1)

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige