Wahrig Wissenschaftslexikon Glyzine - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Glyzine

Gly|zi|ne  〈f. 19; Bot.〉 Schmetterlingsblütler, sehr rasch wachsender Strauch mit großen, in Trauben angeordneten, wohlriechenden, blauen Blüten: Wistaria sinensis; oV Glyzinie [zu grch. glykys ”süß“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

♦ pro|blem|ori|en|tiert  〈Adj.; IT〉 speziell auf die Problemstellung des Anwenders zugeschnitten

♦ Die Buchstabenfolge pro|bl… kann in Fremdwörtern auch prob|l… getrennt werden.

Po|ly|kon|den|sa|ti|on  〈f. 20; Chem.〉 Kondensation zw. Verbindungen mit mindestens zwei reaktionsfähigen Gruppen, wobei kettenförmige od. vernetzte Makromoleküle entstehen, die die Reste der Moleküle der Ausgangsstoffe abwechselnd enthalten, u. kleinere Moleküle wie Wasser od. Ammoniak abgespalten werden

Atom|test  〈m. 1 od. m. 6〉 Test mit atomaren Sprengköpfen (zu Versuchszwecken); Sy Atomversuch ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige