Wahrig Wissenschaftslexikon Granulom - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Granulom

Gra|nu|lom  〈n. 11; Med.〉 geschwulstartiges Granulationsgewebe, das meist durch Krankheitserreger od. Fremdkörper entsteht [zu lat. granulum ”Körnchen“, Verkleinerungsform zu granum ”Korn“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Schen|kel  〈m. 5〉 1 〈Anat.〉 1.1 Abschnitt des Beins vom Knie bis zur Hüfte (Ober~) bzw. vom Knöchel bis zum Knie (Unter~)  1.2 〈allg. kurz für〉 Oberschenkel ... mehr

Wald|schmie|le  〈f. 19; unz.; Bot.〉 auf trockenem Boden wachsende Schmiele:Deschampsia flexuosa

Yt|ter|bi|um  〈n.; –s; unz.; chem. Zeichen: Yb〉 zu den Metallen der seltenen Erden gehörendes chemisches Element, Ordnungszahl 70 [nach dem schwedischen Fundort Ytterby ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige