Wahrig Wissenschaftslexikon Granulom - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Granulom

Gra|nu|lom  〈n. 11; Med.〉 geschwulstartiges Granulationsgewebe, das meist durch Krankheitserreger od. Fremdkörper entsteht [zu lat. granulum ”Körnchen“, Verkleinerungsform zu granum ”Korn“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Was|ser|me|lo|ne  〈f. 19; Bot.〉 einjähriges Kürbisgewächs, dessen essbare Früchte eine grüne Schale, rötliches Fruchtfleisch u. schwarze Kerne haben: Citrullus vulgaris; Sy Arbuse ... mehr

Gal|va|nis|mus  〈[–va–] m.; –; unz.〉 Lehre von der Umwandlung chem. in elektr. Energie

Ab|o|li|ti|on  〈f. 20〉 1 Abschaffung, Aufhebung der Sklaverei in den USA 2 〈Rechtsw.〉 = Niederschlagung ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige