Wahrig Wissenschaftslexikon Gras - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gras

Gras  〈n. 12u; Bot.〉 1 Angehöriges einer weltweit verbreiteten Familie von einkeimblättrigen, meist krautigen Pflanzen: Gramineae, Poaceae; Sy Süßgras 2 〈allg.〉 längliche Pflanze auf Wiesen usw. mit unscheinbaren Blüten 3 Rasen, Wiese 4 〈Drogenszene〉 Marihuana; Sy Grass ● ~ mähen, säen, verfüttern; über die Sache ist längst ~ gewachsen 〈fig.〉 sie ist längst vergessen, daran denkt niemand mehr; er meint, er könne das ~ wachsen hören 〈fig., umg.〉 er glaubt, anhand unscheinbarer Anzeichen die künftige Entwicklung voraussehen zu können; wo er hinhaut, hinschlägt, hintritt, da wächst kein ~ mehr 〈fig.; umg.〉 er schlägt kräftig zu, ist zu derb ● dürres, hohes, niedriges, saftiges, verdorrtes, welkes ~ ● sich für ein Nickerchen ins ~ legen; im ~ liegen; ins ~ beißen 〈fig.; umg.〉 sterben; mit ~ bewachsener Hügel; über das ~ laufen [<ahd. gras, engl. grass, got. gras ”Kraut“, zu idg. *ghro– ”wachsen“;
Verwandt mit: grün]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Te|le|fon|hö|rer  〈m. 3〉 Teil eines Telefons mit Hör– u. Sprechfunktion

Kol|ler|gang  〈m. 1u; Tech.〉 Zerkleinerungsmaschine, Mahlmaschine; Sy Kollermühle ... mehr

Storch  〈m. 1u〉 1 〈Zool.〉 Angehöriger einer Familie der Stelzvögel mit kräftigem, langem, geradem Schnabel: Ciconiidae 2 〈früher〉 Märchengestalt für Kinder, bevor sie aufgeklärt waren: Vogel, der die kleinen Kinder bringt; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige