Wahrig Wissenschaftslexikon greifen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

greifen

grei|fen  〈V. 158; hat〉 I 〈V. t.〉 1 etwas ~ 1.1 mit der Hand od. einem Werkzeug nehmen, fassen, erfassen, packen  1.2 〈a. fig.〉 erreichen, berühren  2 jmdn. ~ gefangen nehmen ● einen Akkord ~ 〈Mus.〉 anschlagen; die Polizei hat den Dieb schon gegriffen; ich kann keine Oktaveumspannen; diese Ansicht hat allgemein Platz gegriffen 〈fig.〉 hat sich behauptet, durchgesetzt ● die Handlung des Stückes ist aus dem Leben gegriffen lebensecht; etwas mit der Hand, einer Zange ~; die feindliche Stimmung im Saal war mit Händen zu ~ 〈fig.〉; der Erfolg ist zum Greifen nah 〈fig.〉 II 〈V. i.〉 1 〈Tech.〉 einrasten, Halt finden 2 〈fig.〉 Erfolg haben, Wirkung zeigen (Maßnahme, Therapie) 3 (sich od. jmdm.) irgendwohin ~ an eine best. Stelle fassen 4 nach etwas ~ nach etwas langen, es mit den Händen zu erreichen suchen 5 um sich ~ sich rasch ausbreiten 6 zu etwas ~ 6.1 etwas zur Hand nehmen  6.2 〈fig.〉 etwas zu Hilfe nehmen, verwenden  ● der Bagger, der Pflug, die Zange greift nicht; die Räder des Wagens greifen nicht (z. B. bei Glatteis) sie haben keine Reibung; die Reformen beginnen zu ~ 〈fig.〉 zeigen Wirkung ● das ist zu hoch gegriffen 〈fig.〉 in der Größe, im Wert zu hoch geschätzt; mit dieser Zahl hast du zu leider niedrig gegriffen zu wenig geschätzt ● sich an den Kopf, an die Stirn ~ (weil man etwas nicht fassen kann); das Lied greift ans Herz 〈fig.〉 es rührt mich; seine Hände griffen ins Leere, in die Luft er fand keinen Halt; in die Saiten ~ 〈poet.〉 zu spielen beginnen (auf einem Saiteninstrument); in die Tasten ~ 〈poet.〉 Klavier spielen; er greift gern nach, zu einem guten Buch er liest es gern; nach der Waffe ~; das Feuer, die Infektionskrankheit, die Seuche griff rasch um sich; ich musste zum Äußersten ~ scharfe Maßnahmen treffen, ein letztes Mittel anwenden; schließlich musste ich zu einer List ~ eine List anwenden; wir müssen zu strengeren Maßnahmen ~; ich muss zu einem anderen Mittel ~, um …; zu den Waffen ~ zu kämpfen beginnen; zum Wanderstab ~ auf Wanderschaft gehen III 〈V. refl.; umg.〉 1 sich etwas ~ etwas rasch od. wahllos an sich nehmen 2 sich jmdn. ~ jmdn. abfangen od. zu sich bestellen, um ihn zurechtzuweisen ● ich werde ihn mir schon ~! [<ahd. grifan, got. greipan; zu idg. *ghrib–; → Griff→ Grippe→ Grips]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

cut|ten  〈[ktn] V. t.; hat; Film; Rundfunk; TV〉 Tonband– od. Filmaufnahmen ~ nach künstlerischen Gesichtspunkten bearbeiten u. zu einem Ganzen zusammenfügen; oV cuttern ... mehr

Ele|fant  〈m. 16; Zool.〉 in Herden lebender Pflanzenfresser mit kurzem Hals u. zum Rüssel (Greiforgan) verlängerter, schlauchförmiger Nase, die oberen Schneidezähne sind als Stoßzähne ausgebildet: Elephantida ● er benimmt sich wie ein ~ im Porzellanladen 〈fig.; umg.〉 er richtet durch seine Ungeschicklichkeit Unheil an; ... mehr

Ar|peg|gia|tur  〈[–pda–] f. 20; Mus.〉 Reihe von Arpeggien [→ arpeggio ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige