Wahrig Wissenschaftslexikon Grille - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Grille

Gril|le  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 Angehörige einer Gruppe der Heuschrecken, den Laubheuschrecken ähnlich, die ein zirpendes Geräusch macht: Grylloidea 2 〈fig.〉 Laune, Schrulle, wunderlicher Einfall ● ich höre eine ~ zirpen; ~n fangen 〈fig.〉 trüber, trauriger Stimmung sein; das ist so eine ~ von ihm 〈fig.〉; jmdm. die ~n verjagen 〈fig.; umg.〉 ihn (wieder) fröhlich stimmen; ~n im Kopf haben 〈fig.; umg.〉 wunderliche Gedanken u. Einfälle haben [<ahd. grillo <lat. grillus <grch. gryllos ”Heuschrecke“; Übertragung auf ”Laune, Einfall“ im 16. Jh. nach dem Aberglauben von einem Krankheitsdämon in Insektengestalt]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Se|mes|ter  〈n. 13〉 1 Studien–, Schulhalbjahr (Sommer~, Winter~) 2 〈fig.; umg.〉 Student, Studentin ... mehr

Bio|elek|tri|zi|tät  auch:  Bio|elekt|ri|zi|tät  〈f. 20; unz.〉 Gesamtheit der elektrischen Erscheinungen im lebenden Organismus ... mehr

Im|mer|grün  〈n. 11; Bot.〉 1 Angehöriges einer Gattung der Hundsgiftgewächse, kleine, immergrüne Staude mit blauen, einzelnstehenden Blüten: Vinca minor 2 = Efeu ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige