Wahrig Wissenschaftslexikon Grille - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Grille

Gril|le  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 Angehörige einer Gruppe der Heuschrecken, den Laubheuschrecken ähnlich, die ein zirpendes Geräusch macht: Grylloidea 2 〈fig.〉 Laune, Schrulle, wunderlicher Einfall ● ich höre eine ~ zirpen; ~n fangen 〈fig.〉 trüber, trauriger Stimmung sein; das ist so eine ~ von ihm 〈fig.〉; jmdm. die ~n verjagen 〈fig.; umg.〉 ihn (wieder) fröhlich stimmen; ~n im Kopf haben 〈fig.; umg.〉 wunderliche Gedanken u. Einfälle haben [<ahd. grillo <lat. grillus <grch. gryllos ”Heuschrecke“; Übertragung auf ”Laune, Einfall“ im 16. Jh. nach dem Aberglauben von einem Krankheitsdämon in Insektengestalt]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

…id  〈Nachsilbe; zur Bildung sächl. Subst.; n. 11; Chem.〉 (zur Bezeichnung von Verbindungen zwischen Elementen, Derivate der im Stamm genannten Verbindung od. Verbindungsgruppe), z. B. Chlorid, Nitrid, Glykosid

col|la des|tra  auch:  col|la dest|ra  〈Mus.; Abk.: c. d.〉 mit der rechten Hand (zu spielen) ... mehr

Meer|schwein|chen  〈n. 14; Zool.〉 urspr. aus Südamerika eingeführtes, nur in gezähmtem Zustande lebendes Nagetier, beliebtes Haustier: Cavia porcellus

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige