Wahrig Wissenschaftslexikon Grottenolm - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Grottenolm

Grot|ten|olm  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer blinden und lichtscheuen Gattung der Schwanzlurche, der in Höhlengewässern lebt und sehr alt werden kann: Proteus anguinus

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Pro|mis|ku|i|tät  〈f. 20; unz.〉 1 häufiger Wechsel des Geschlechtspartners ohne gegenseitige Bindung auf längere Zeit 2 〈Zool.〉 geschlechtliche Vermischung von Stämmen ... mehr

Ra|di|us|vek|tor  〈[–vk–] m. 23; Math.〉 = Leitstrahl (2)

Gra|di|ent  〈m. 16〉 1 〈Math.; Abk.: grad〉 Zuordnung eines räumlichen, zeitlichen od. physikalischen Geltungsbereiches zu einem Feld von Vektoren 2 〈Meereskunde〉 Druckgefälle in einem (physikal.) Niveau eines Meeres ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige