Wahrig Wissenschaftslexikon Grund - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Grund

Grund  〈m. 1u〉 1 Erdboden 2 Boden, Unterlage 3 Fundament 4 Grundbesitz 5 Senkung, Talsohle (Wald~, Wiesen~, Tal~) 6 Boden eines Gewässers, Meeresboden 7 Boden eines Gefäßes 8 〈Mal.〉 Hintergrund, Untergrund (Gold~) 9 〈fig.〉 Anfang, Ursprung, letzte Tiefe 10 Grundlage 11 Voraussetzung eines Gedankens, einer Aussage od. Handlung, Beweggrund, Veranlassung, Ursache ● ohne Angabe des ~es; das Gebirge hat viele Gründe und Schluchten; der Kaffeesatz hat sich auf dem ~ der Kanne, Tasse abgesetzt; aus Gründen der Klugheit, der Moral, der Sparsamkeit, der Vorsicht; Taucher suchten den ~ des Sees ab ● ~ haben (im Wasser) noch stehen können; das hat schon seine Gründe (aber ich möchte nicht darüber sprechen); ich habe meine Gründe dafür; ich habe berechtigten ~ anzunehmen, zu glauben, dass …; du hast keinen ~ zum Klagen; ich habe genügend ~ zum Klagen; den ~ zu einem Bau legen; der Schwimmer suchtBoden; dieser ~ überzeugt mich nicht; den ~ unter den Füßen verlieren (im Wasser) nicht mehr stehen können ● auf ebenem, festem, felsigem ~ stehen; einleuchtende, schwerwiegende, stichhaltige, triftige, zwingende Gründe; feuchter, nasser, trockener ~; in einem kühlen ~e (Anfang eines Volksliedes); zureichendereine als gültig anerkannte Tatsache, auf der weitere Schlussfolgerungen aufgebaut werden können; zwingende Gründe hielten mich davon ab ● einer Sache auf den ~ gehen 〈fig.〉 sie genau erforschen; ein Schiff gerät, stößt auf ~; ein Glas bis auf den ~ leeren; bis auf den ~ tauchen; etwas bis auf den ~ zerstören völlig; der Stoff, die Tapete zeigt rote Rosen auf weißem ~; auf ~ = aufgrund; etwas aus dem ~e seines Wesens heraus bejahen, erstreben, sagen wollen; aus diesem ~(e) ist es mir leider nicht möglich; aus guten Gründen habe ich abgelehnt; aus welchem ~ tut er das?; der ~ für diese Maßnahme wurde nicht angegeben; Gründe für etwas anführen, geltend machen; im ~e (genommen) letztlich, schließlich, eigentlich; im ~e meines Herzens bin ich froh, dass es so gekommen ist; ohne jeden ~ sagte er plötzlich ab; es wird nicht ohne ~ behauptet, dass …; das hat er doch nicht ohne ~ getan!; ~ und Boden Grundbesitz; auf eigenem ~ und Boden stehen; etwas in ~ und Boden verdammen nichts Gutes daran lassen, es völlig ablehnen; sich in ~ und Boden schämen sehr; jmdn. in ~ und Boden reden so auf jmdn. einreden, dass ihm keine Zeit zum Überlegen bleibt; etwas in ~ und Boden wirtschaften wirtschaftlich, finanziell ruinieren; Gründe und Gegengründe; ein von ~ auf anständiger Mensch durch u. durch anständiger M.; der im Krieg zerstörte Stadtkern wurde von ~ auf neu gebaut völlig neu; eine Heilung von ~ aus; das ist ein ~ zum Feiern, Fröhlichsein; →a. zugrunde [<ahd. grund, engl. ground, idg. *ghrn–tu– ”Sandboden“; zu idg. *gher– ”scharf über etwas streifen, reiben“]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Zeitpunkte

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Schaf|gar|be  〈f. 19; Bot.〉 als Arznei– u. Wildgemüsepflanze verwendete Art der Korbblütler mit feinzerteilten Blättern: Achillea millefolium; Sy Sumpfgarbe ... mehr

Im|mis|si|on  〈f. 20〉 1 〈Ökol.〉 Einwirkung von Schadstoffen auf die Umwelt (als Folge von Emissionen) 2 〈veraltet〉 Amtseinsetzung, Amtseinweisung ... mehr

Com|pu|ter|netz  〈[–pju–] n. 11; IT〉 Vernetzung, Netzwerk von Computern

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige