Wahrig Wissenschaftslexikon Haar - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Haar

Haar  〈n. 11〉 I 〈zählb.〉 1 fadenförmiges Gebilde der Außenhaut von Tieren u. Menschen, bes. charakterist. für Säugetiere, bei denen sie aus Hornsubstanz bestehen, auch als Bildungen der Kutikula bei Insekten (Körper~) 2 〈Bot.〉 haarförmiger Anhang bei Pflanzen (an Blättern od. Stängeln), Trichom ● ausfallen: die ~e fallen ihr aus; niemandem ein ~ krümmen 〈fig.〉 niemandem etwas Böses, etwas zuleide tun; er hat ~e lassen müssen hat (gegen seinen Willen) ein Opfer bringen müssen; ich könnte mir die ~e raufen ich bin verzweifelt, ärgere mich sehr; wir wollen hier keine ~e spalten 〈fig.〉 wir wollen uns nicht über unwesentl. Kleinigkeiten streiten; die ~e stehen mir zu Berge ich bin entsetzt; die ~e sträubten sich ihr vor Schreck 〈fig.〉 ● blonde, graue ~e, 〈besser〉 blondes, graues ~; ~ breit = Haarbreit; sich an den eigenen ~en aus dem Sumpf ziehen 〈fig.; umg.〉 sich ohne Hilfe aus einer Notlage befreien; darüber lasse ich mir keine grauen ~e wachsen darüber mache ich mir keine Sorgen; kein gutes ~ an jmdm. lassen 〈fig.〉 über jmdn. sehr schlecht sprechen ● die Sache hing nur an einem ~ 〈fig.〉 hing von einer Kleinigkeit ab, war bedroht; dieser Vergleich ist sehr, etwas an den ~en herbeigezogen 〈fig.〉 gezwungen, gewaltsam, nicht ganz einleuchtend; jmdn. an den ~en reißen, ziehen; sie gleichen einander aufsganz genau; viele ~e auf den Beinen, auf der Brust haben; er hat mehr Schulden als ~e auf dem Kopf; sie hat ~e auf den Zähnen 〈fig.〉 sie weiß sich mit Worten zu wehren, kann scharf antworten; einander in die ~e geraten 〈fig.〉 heftigen Streit miteinander anfangen; sich in den ~en liegen 〈fig.〉 sich streiten; ein ~ in der Suppe finden 〈fig.〉 etwas an einer Sache entdecken, was einem nicht passt; das Kind wäre um ein ~ überfahren worden 〈fig.〉 es hat sehr wenig gefehlt, dass …, beinahe; der eine ist um kein ~ besser als der andere in keiner Weise, durchaus nicht; sich die ~e unter den Armen rasieren; jmdm. die ~e vom Kopf fressen 〈fig.; umg.〉 ständig auf jmds. Kosten sehr viel essen; jmdn. aufgrund hoher Geldforderungen finanziell ruinieren II 〈unz.〉 1 Gesamtheit der Kopfhaare (Haupt~, Kopf~) od. Barthaare (Bart~) 2 〈Jägerspr.〉 Fell der jagdbaren Säugetiere ● sich das ~ bleichen, färben, schneiden, tönen lassen; sich das ~ bürsten, (mit Lockenwicklern) eindrehen, föhnen, kämmen, waschen, trocknen; das ~ fiel ihr bis auf die Schultern; das ~ hing ihr unordentlich in die Stirn; sich das ~ machen sich kämmen, sich frisieren; sie trägt ihr ~ jetzt anders als früher ● blondes, braunes, dunkles, graues, helles, rotes, schwarzes, weißes ~ haben; dichtes, dünnes, fettiges, glänzendes, glattes, krauses, lockeres, lockiges, schönes, schütteres, seidiges, splissiges, starkes, strähniges, welliges, widerspenstiges ~; falsches, künstliches ~ Perücke; das ~ links, rechts, in der Mitte gescheitelt tragen; kurzes, langes ~; das ~ lang, kurz tragen lang–, kurzgeschnitten; verfilztes, verstrubbeltes, wirres, zerzaustes ~ ● sich das ~ aus der, in die Stirn kämmen, streichen; ein Band, einen Kranz im ~ tragen; sich das ~ in Wellen legen, in Zöpfe flechten; mit aufgelöstem, flatterndem ~ ankommen; jmdm. (leicht, zärtlich) übers ~ streichen; Achtung vor jmds. grauem, weißem ~ haben Achtung vor seinem Alter u. seiner Reife [<ahd. har, engl. hair <germ. *hera– ”Haar“; zu idg. *ker(s) ”starren, rau, struppig sein“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Mu|si|kant  〈m. 16〉 1 〈früher〉 Spielmann 2 〈a. abwertend〉 Musiker, bes. für Unterhaltungs– u. Tanzmusik ... mehr

An|ti|ko|a|gu|lan|ti|um  〈n.; –s, –tia; Pharm.〉 die Blutgerinnung hemmendes od. verhinderndes Arzneimittel [<grch. anti ... mehr

Sen|kungs|ge|schwin|dig|keit  〈f. 20; Med.〉 Geschwindigkeit des Sinkens der roten Blutkörperchen bei der Blutsenkung

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige