Wahrig Wissenschaftslexikon Hämatoxylin - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hämatoxylin

Hä|ma|to|xy|lin  〈n. 11; unz.; Chem.〉 aus amerikan. Blauholz gewonnene, farblose chem. Verbindung, die mit Luftsauerstoff einen roten Farbstoff bildet, echter Beizenfarbstoff [<grch. haima, Gen. haimatos ”Blut“ + xylon ”Holz“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Re|qui|si|teur  〈[–tør] m. 1; Theat.〉 Verwalter der Requisiten [französierende Neubildung zu Requisit ... mehr

Schna|bel|flie|ge  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Ordnung der Insekten, ausgezeichnet durch den schnabelartig verlängerten Kopf, an dessen Ende die kauenden od. zu Stechborsten umgebildeten Mundwerkzeuge sitzen: Mecoptera

No|e|sis  〈f.; –; unz.; Philos.〉 Denkvorgang, das Denken [grch.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige