Wahrig Wissenschaftslexikon Hainbuche - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hainbuche

Hain|bu|che  〈f. 19; Bot.〉 zu den Birkengewächsen gehörender, bis zu 25 m hoher Baum der Laubwälder u. Gebüsche: Carpinus betulus; Sy HagebucheSy Weißbuche

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Strand|gers|te  〈f. 19; Bot.〉 eine Wildgerstenart: Hordeum marinum

Man|da|la  〈n. 15〉 1 grafische Figur (Kreis od. Vieleck) mit ausgeprägtem Mittelpunkt, die in ind. Religionen als Meditationshilfe verwendet wird 2 〈Psych.〉 Abbildung als Symbol der Selbstfindung ... mehr

No|cken|steu|e|rung  〈f. 20; Tech.〉 Steuerung (von Ventilen usw.) durch Nocken

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige