Wahrig Wissenschaftslexikon Handharmonika - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Handharmonika

Hand|har|mo|ni|ka  〈f. 10; Pl. a.: –ni|ken; Mus.〉 tragbares Musikinstrument, bei dem die Töne mithilfe eines gefältelten Blasebalgs von durchschlagenden Zungen erzeugt werden, wobei die Melodiestimmen diatonisch geordnet sind u. aus– u. eingeblasene Luft verschiedene Töne ergeben; Sy Ziehharmonika; →a. Akkordeon

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

bil|dungs|po|li|tisch  〈Adj.〉 die Bildungspolitik betreffend, auf ihr beruhend

Tee|ro|se  〈f. 19〉 1 〈Bot.〉 aus China stammende Zuchtrose: Rosa indica 2 〈allg.〉 gelbe Rose ... mehr

Aus|ter  〈f. 21; Zool.〉 essbare Muschel in warmen u. gemäßigten Meeren: Ostreidae [<nddt. uster ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige