Wahrig Wissenschaftslexikon Harmonika - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Harmonika

Har|mo|ni|ka  〈f.; –, –s od. –ni|ken〉 1 〈Mus.〉 1.1 〈urspr.〉 Glasharfe  1.2 〈später〉 Musikinstrument, bei dem ein Luftstrom Metallzungen in Schwingungen versetzt (Hand~, Zieh~, Mund~); →a. Akkordeon→a. Bandoneon  2 〈veraltet〉 in Falten gelegter, der Ziehharmonika ähnlicher Balg, z. B. zwischen Zügen [<lat. harmonica, Fem. zu harmonicus <grch. harmonikos ”ebenmäßig“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Tou|ris|tik  〈[tu–] f. 20; unz.〉 1 Touristenverkehr, Reisewesen zum Vergnügen u. zur Erholung 2 Wandern, Bergsteigen ... mehr

Kon|sum|ti|on  〈f. 20; unz.〉 Verbrauch, Konsum; oV Konsumption ( ... mehr

schmo|ren  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 in Fett anbraten u. dann mit wenig Wasser in zugedecktem Topf langsam kochen lassen ● Kalb–, Rind–, Schweinefleisch ~ II 〈V. i.〉 1 nach dem Anbraten im zugedeckten Topf langsam unter Kochen gar werden ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige