Wahrig Wissenschaftslexikon Harmonika - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Harmonika

Har|mo|ni|ka  〈f.; –, –s od. –ni|ken〉 1 〈Mus.〉 1.1 〈urspr.〉 Glasharfe  1.2 〈später〉 Musikinstrument, bei dem ein Luftstrom Metallzungen in Schwingungen versetzt (Hand~, Zieh~, Mund~); →a. Akkordeon→a. Bandoneon  2 〈veraltet〉 in Falten gelegter, der Ziehharmonika ähnlicher Balg, z. B. zwischen Zügen [<lat. harmonica, Fem. zu harmonicus <grch. harmonikos ”ebenmäßig“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Nor|mal|vo|lu|men  〈[–vo–] n. 14; unz.; Phys.〉 = Normvolumen

Si|len  〈m. 1; grch. Myth.〉 1 dicker, glatzköpfiger, trunkener Begleiter des Bacchus 2 alter Satyr mit stumpfer Nase, wulstigen Lippen u. Glatze, meist auch mit Bocksbeinen u. mit starker Behaarung ... mehr

Psy|cho|ana|ly|ti|ker  〈m. 3〉 Psychologe auf dem Gebiet der Psychoanalyse

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige