Wahrig Wissenschaftslexikon harmonisch - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

harmonisch

har|mo|nisch  〈Adj.〉 Ggs disharmonisch 1 die Harmonie, Harmonik betreffend, auf ihr beruhend 2 dem Auge od. Ohr angenehm, wohllautend, zusammenstimmend 3 ausgeglichen (Charakter) 4 friedlich zusammenlebend, sich gut verstehend, einträchtig ● ~e Analyse〈Phys.〉 = Fourieranalyse; ~e Bewegung, Schwingung 〈Phys.〉 B., S., die von einer Kreisbewegung abgeleitet gedacht (u. in einer Sinusfunktion beschrieben) werden kann; ~es Mittel 〈Math.〉 →a. Mittel; ~e Molltonleiter M., bei der nur die 7. Stufe erhöht ist; Ggs melodische Molltonleiter; ~e Punkte 〈Math.〉 die bei einer harmonischen Teilung gefundenen Punkte; ~e Reihe 〈Mus.〉 Reihe der Obertöne;〈Math.〉 unendliche Reihe der Form 1 + 1/2 + 1/3 …; ~e Teilung 〈Math.〉 Teilung einer Strecke AB so, dass sich die durch den Teilungspunkt C u. einen außerhalb liegenden Punkt D gegebenen Teilungsverhältnisse gleichen, d. h. AC : BC = AD : BD ● sie leben sehr ~ miteinander [<lat. harmonicus <grch. harmonikos ”ebenmäßig“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

re|kom|bi|nie|ren  〈V. i.; hat; Chem.; Phys.; Genetik〉 sich erneut vereinigen, neu kombinieren ● ein Virus rekombiniert mit einem anderen Virus

Ab|zweig|do|se  〈f. 19; El.〉 = Verteilerdose

Kon|takt|gift  〈n. 11〉 chem. Stoff, der schon durch Berührung auf Organismen giftig wirkt

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige