Wahrig Wissenschaftslexikon Heerbann - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Heerbann

Heer|bann  〈m. 1; im MA〉 1 Aufgebot des Königs zum Kriegsdienst 2 das Kriegsheer selbst [<ahd. heriban ”Aufgebot der waffenfähigen Freien zum Kriegsdienst“; → Heer→ Bann]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Formel für die perfekte Pizza

Forscher ermitteln physikalische Hintergründe des Pizzabackens weiter

Klimawandel: Wie viel CO2 bleibt uns noch?

CO2-Uhr zeigt verbleibendes Emissions-Budget der Menschheit an weiter

Pestizid-Cocktail in Europas Böden

Rückstände zahlreicher Pflanzenschutzmittel belasten unsere Äcker weiter

Skurril: Strom aus dem Champignon

Mit Hightech und Bakterien aufgerüsteter Pilz erzeugt Elektrizität weiter

Wissenschaftslexikon

Dog|gy Bag  〈[–bæg] f.; – –, – –s od. m. od. n.; – –s, – –s; umg.〉 Schachtel, in dem Restaurants ihren Gästen die von ihnen nicht verzehrten Essensreste mitgeben [engl., eigtl. ”Hundetüte“ (da die Essenreste urspr. für Hunde bestimmt waren) <doggy ... mehr

i. E.  〈Pharm.; Abk. für〉 internationale Einheit

Clus|ter|ver|bin|dun|gen  〈[kls–] Pl.; Chem.〉 anorgan. u. metallorgan. Verbindungen, in denen echte Metall–Metall–Bindungen, sowohl zwischen gleichen als auch zw. verschiedenen Übergangsmetallen vorliegen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige