Wahrig Wissenschaftslexikon Heide - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Heide

Hei|de  〈f. 19; Bot.〉 1 flache, baumlose, sandige, mit Gräsern u. kleinen Sträuchern bewachsene Landschaft; Sy Heideland 2 = Heidekraut [<mhd. heide (ahd. heida nur als Pflanzenname für Erika, Heidekraut), engl. heath, got. haidi ”Feld, Acker“ <idg. *koitia– ”unbebautes Land, Wildnis“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Bou|gie  〈[bui] f. 10; Med.〉 Stab zur Erweiterung bzw. Dehnung krankhaft verengter Gänge, z. B. der Harnröhre [frz., ”Sonde, Katheter“, eigtl. ”Kerze, Wachslicht“]

hoch|auf|lö|send  〈Adj.; Opt.〉 ein hohes Auflösungsvermögen (3) besitzend ● die neuen Monitore sind ~

Er|schei|nung  〈f. 20〉 1 das äußerlich Sichtbare der Dinge, Aussehen, Aufmachung 2 Traumbild, Vision ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige