Wahrig Wissenschaftslexikon Herz - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Herz

Herz  〈n.; –ens, –en〉 1 beim Menschen u. bei verschiedenen Tiergruppen das zentrale Antriebsorgan des Blutkreislaufes: Cor 2 〈fig.〉 2.1 Sitz der Seele, der Gefühle (bes. von Mitgefühl u. Mut)  2.2 Innerstes, Mittelpunkt  3 〈Kart.〉 Farbe des dt. u. frz. Kartenspiels; Sy CoeurSy Rot (3) 4 Gegenstand in einer dem Herzen ähnl. Form (Lebkuchen~) 5 〈Kosewort〉 Liebling ● ~ Jesu Sinnbild der Liebe des Gottessohnes; ich muss meinem ~en Luft machen 〈fig.〉 ich muss darüber sprechen, mich aussprechen; ~ des Salats innerstes, zartestes Stück des S.; sie sind ein ~ und eine Seele sie sind unzertrennlich, verstehen sich sehr gut, vollkommen; seinem ~en einen Stoß geben 〈fig.〉 sich überwinden, etwas zu tun, nicht länger zögern ● abdrücken: der Kummer drückt mir das ~ ab 〈fig.〉; sein ~ ausschütten 〈fig.〉 sich aussprechen (über seine Gefühle, über Kummer usw.); alles, was das ~ begehrt was man sich nur wünscht; das ~ blutet einem, wenn man das sieht 〈fig.〉 es tut einem weh, man ist sehr traurig; sein Undank, sein Tod hat ihr das ~ gebrochen 〈fig.〉 hat sie seelisch zugrunde gerichtet; er hat schon viele ~en gebrochen er hat schon viele Frauen unglücklich gemacht; jmds. ~ erobern jmds. Zuneigung, Liebe gewinnen; er hat alle ~en im Sturm erobert 〈fig.〉 er war rasch bei allen beliebt; sich ein ~ fassen seinen ganzen Mut zusammennehmen; seinem Kind gehört sein ganzes ~; sie hatsie kann mit anderen fühlen; kein ~ haben kalt u. gefühllos sein; ich habe nicht das ~, es ihm zu sagen nicht den Mut; das ~ hämmert, klopft, pocht, schlägt; das ~ hüpfte ihm vor Freude 〈fig.〉; da lacht einem das ~ 〈fig.〉 da freut man sich, da frohlockt man; nahestehen: sie stand seinem ~en nahe er empfand viel für sie, hatte ein inniges Verhältnis zu ihr; jmds. ~ rühren jmds. Mitleid erregen; jmdm. sein ~ schenken jmdn. liebgewinnen; ihr ~ schlug höher vor Erwartung; sein ~ sprechenlassen 〈fig.〉 nach seinem Gefühl handeln; sie hat ihm sein ~ gestohlen 〈fig.〉 er hat sich in sie verliebt; stillstehen: mir stand beinahe das ~ still (vor Schreck); ich habe mein ~ an ihn verloren 〈fig.〉 ich habe mich in ihn verliebt; es zerreißt mir das ~, wenn ich sehe, wie … 〈fig.〉 es tut mir unendlich weh; zusammenkrampfen: das ~ krampft, schnürt sich einem zusammen, wenn … es tut einem weh ● mein ~! 〈Kosewort〉; dein ist mein (ganzes) ~ 〈poet.〉; ein gesundes, kräftiges, schwaches ~ haben; ein gutes, warmes, weiches ~ haben 〈fig.〉 gut, hilfsbereit, mitleidig sein; leichten ~ens ohne Bedenken; ein reines ~ haben ohne Schuld sein; ich habe es schweren ~ens getan, zugelassen sehr kummervoll, obwohl ich es nicht wollte; das ~ war ihm schwer 〈fig.〉 er war traurig, bekümmert; Tränendes ~ 〈Bot.〉 = Herzblume; wes das ~ voll ist, des geht der Mund über (nach Matth. 12,34) wer viel Freude (od. auch Kummer) empfindet, muss es anderen mitteilen ● jmdn. ans ~ drücken umarmen; sein ~ an jmdn. hängen 〈fig.〉 sich in jmdn. verlieben; sein Herz hängt nun einmal daran er hat es nun einmal so gern, liebt es so; ich lege es Ihnen ans ~ ich bitte Sie dringend, darauf zu achten, daran zu denken o. Ä.; es liegt mir sehr am ~en mir ist viel daran gelegen, es ist mir sehr wichtig; an gebrochenem ~en sterben 〈fig.〉 vor Kummer, Gram sterben; sie ist mir ans ~ gewachsen 〈fig.〉 ich habe sie liebgewonnen; Hand aufs ~! sei, seien wir ehrlich!; er hat etwas auf dem ~en 〈fig.〉 ihn bedrückt etwas, er will etwas gestehen; jmdn. od. etwas auf ~ und Nieren prüfen 〈fig.〉 sehr gründlich prüfen; das ~ auf dem rechten Fleck haben 〈fig.〉 sich zw. Gefühl u. Vernunft stets richtig entscheiden; das ~ auf der Zunge haben, tragen 〈fig.〉 seine Gefühle gleich aussprechen; jmdn. aus tiefstem ~en bedauern, verabscheuen stark, heftig, sehr; jmdm. aus tiefstem ~en danken tief bewegt, sehr herzlich; er hat ein ~ aus Stein 〈fig.〉 er ist hartherzig, unbarmherzig; aus seinem ~en keine Mördergrube machen 〈fig.; umg.〉 freiheraus sprechen, offen seine Meinung sagen; das ~ schlug ihm bis zum Halse 〈fig.〉 er hatte große Angst, war sehr aufgeregt; sein ~ für etwas od. jmdn. entdecken Gefallen an etwas finden od. sich seiner Liebe für jmdn. bewusstwerden; ein ~ für andere haben mit anderen mitfühlen; im ~en Deutschlands etwa im Mittelpunkt; das gibt mir einen Stich ins ~ 〈fig.〉 das tut mir weh; jmdn. in sein ~ geschlossen haben jmdn. liebgewonnen haben; im tiefsten ~en ganz im Geheimen; sein ~ in beide Hände nehmen 〈fig.〉 seinen Mut zusammennehmen; ihm fiel, rutschte das ~ in die Hosen 〈fig.〉 er bekam große Angst; mir zerspringt das ~ im Leib 〈poet.〉; mit dem ~en zu tun haben ein krankes Herz haben, herzkrank sein; mit allen Fasern seines ~ens an etwas od. jmdm. hängen; mit halbem ~en ohne rechte Überzeugung, ohne vollen Einsatz; ich kann es nicht übers ~ bringen, das zu tun ich kann mich nicht überwinden, bringe es nicht fertig (aus Mitleid); mir ist bang ums ~; jetzt war ihm wieder leicht ums ~ er war erleichtert; es wird einem warm ums ~, wenn …; ein Kind unter dem ~en tragen 〈poet.〉 schwanger sein; ich bedaure es von ~en es tut mir sehr leid; seine Freude, sein Glückwunsch kommt von ~en ist ehrlich, entspringt einem echten Gefühl; ich muss mir das alles einmal vom ~en reden ich muss mich darüber einmal aussprechen; ich wünsche es dir von (ganzem) ~en sehr, herzlich; jmdm. von ~en gut sein jmdn. liebhaben; von ~en gern sehr gern, herzlich gern; das geht mir (sehr) zu ~en das geht mir nahe, es bewegt mich stark; er sprach einige zu ~en gehende Worte einige Worte, die die anderen stark bewegten, rührten; sich jmds. Worte, Vorwürfe usw. zu ~en nehmen über sie nachdenken u. sich nach ihnen richten; mein ~ schlug zum Zerspringen [<ahd. herza, engl. heart <germ. *hert–on; zu idg. *kerd– ”Herz“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

drei|schif|fig  〈Adj.; Arch.〉 aus drei Schiffen, z. B. einem Mittel– u. zwei Seitenschiffen, bestehend ● eine ~e Kathedrale

He|xen|schuss  〈m. 1u; unz.〉 plötzlicher, die Bewegung einschränkender od. aufhebender Schmerz in der Lendengegend infolge Muskelrheumatismus od. Bandscheibenvorfall; Sy Lumbago ( ... mehr

Orant  〈m. 16; bildende Kunst〉 betende Gestalt [<lat. orans, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige