Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Heterogonie

He|te|ro|go|nie  〈f. 19; unz.〉 1 〈Biol.〉 Wechsel zw. geschlechtlicher u. ungeschlechtlicher Fortpflanzung, dadurch unbeabsichtigtes Entstehen heterogener Spezies 2 〈Philos.; Psych.〉 bes. von W. Wundt betonte Erfahrung, dass sich im Handlungsverlauf die ursprüngliche Zwecksetzung verändert u. unbeabsichtigte Nebenziele entstehen, die wiederum neue Motive für zukünftiges Handeln sind (Motivwandlung); Ggs Homogonie [<Hetero… + grch. gone ”Erzeugung, Geburt“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

In|fekt  〈m. 1; Med.〉 1 Infektion 2 Infektionskrankheit ... mehr

Ge|sichts|plas|tik  〈f. 20; Med.〉 chirurgische Maßnahmen zur Wiederherstellung der durch Verletzung od. Erkrankung zerstörten Formen od. zur Verbesserung angeborener od. erworbener Formfehler des Gesichts durch Gewebsübertragung u. plastische Eingriffe

mei|nungs|bil|dend  〈Adj.; bes. Soziol.〉 zum Prozess der Meinungsbildung beitragend, eine Meinung erzeugend od. fördernd ● ~ agieren, wirken; die ~e Presse

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige