Wahrig Wissenschaftslexikon Heterotonie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Heterotonie

He|te|ro|to|nie  〈f. 19; Med.〉 fortwährendes Schwanken des Blutdrucks [<grch. heteros ”verschieden“ + tonos ”Seil, Saite, Spannung“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ver|kehrs|mi|nis|te|rin  〈f. 22〉 weiblicher Verkehrsminister

op|ti|mie|ren  〈V. t.; hat〉 1 〈allg.〉 etwas ~ das Beste herausholen, bestmöglich gestalten 2 〈Math.〉 eine Funktion ~ die Extremwerte einer F. bestimmen ... mehr

Can|tus fir|mus  〈m.; – –, – fir|mi; Mus.〉 Hauptmelodie im kontrapunktischen Satz [lat.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige