Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hintergrund

Hin|ter|grund  〈m. 1u〉 1 der am weitesten entfernte Teil dessen, was man sieht 2 〈Mal.〉 mithilfe der Perspektive von den Hauptgegenständen des Vorder– u. Mittelgrundes abgeteilter Bildraum (mit scharfen od. fließenden Grenzen) 3 〈Theat.〉 hinterer Bühnenteil, den Bühnenraum nach hinten abschließende Dekoration, Prospekt 4 〈fig.〉 verborgener, wenig hervortretender Zusammenhang od. Umstand ● der Roman hat einen historischen ~ 〈fig.〉; die Angelegenheit hat politische Hintergründe, hat einen politischen ~ 〈fig.〉 ● den ~ für das Drama bildet die Reformation(szeit) 〈fig.〉; im ~ des Bildes sieht man …; in den ~ drängen 〈fig.〉 der allgemeinen Beachtung entziehen; noch etwas im ~ haben 〈fig.〉 noch eine geheime Absicht, einen Plan haben, noch eine Überraschung haben; sich im ~ halten, im ~ bleiben 〈fig.〉 sich nicht bemerkbar machen, nicht in Erscheinung treten (Person); jmdn. in den ~ spielen 〈fig.〉; im ~ stehen 〈fig.〉 unbeachtet, wenig beachtet sein; in den ~ treten 〈fig.〉 an Bedeutung verlieren, verblassen, abnehmen, schwinden; der Roman spielt vor dem ~ der Bauernkriege 〈fig.〉

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ar|cha|isch  〈[–ça–] Adj.〉 1 frühzeitlich, altertümlich, veraltet 2 〈bildende Kunst〉 2.1 〈i. w. S.〉 aus der Frühzeit einer Kunst stammend ... mehr

abtrei|ben  〈V. 262〉 I 〈V. t.; hat〉 1 weg–, hinaus–, zurücktreiben 2 fortschwemmen ... mehr

Gem|me  〈f. 19〉 Halbedelstein mit vertieft eingeschnittenem Bild; Sy Intaglio; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige