Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hirnanhangsdrüse

Hirn|an|hangs|drü|se  〈f. 19; Anat.〉 Drüse innerer Sekretion der Wirbeltiere, die im Bereich des Zwischenhirns an der Schädelbasis liegt u. beim Menschen zumeist etwa kirschkerngroß ist: Glandula pituitaria; Sy 〈kurz〉 HirnanhangSy Hypophyse

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Reizvolle Regionen

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2020

Das Insekt und sein Mensch
Von unseren Beziehungen zu den Krabbeltieren

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Serie: Hervorragend – Junge Menschen und ihr Engagement

Wissenschaftslexikon

phos|pho|ry|lie|ren  〈V. t.; hat; Biochem.〉 beim Stoffwechsel einen Phosphatrest übertragen

Flü|gel|horn  〈n. 12u; Mus.〉 = Bügelhorn

Son|nen|ge|flecht  〈n. 11; Anat.〉 größtes Nervenknotengeflecht des vegetativen Nervensystems beim Menschen, auf der Vorderseite der Hauptschlagader, dicht unter dem Zwerchfell; ist mit den Nerven der Bauchorgane verbunden: Plexus solaris; Sy Solarplexus ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige