Wahrig Wissenschaftslexikon Hoden - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hoden

Ho|den  〈m. 4; Anat.〉 die männl. Keimdrüse, Bildungsstätte männl. Keimzellen: Testis, Orchis; Sy Testikel [<ahd. hodo; zu idg. *(s)keu– ”bedecken, umhüllen“;
Verwandt mit: Haus, Haut, Hütte]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kunst|le|der  〈n. 13〉 chem. Erzeugnis, das dem natürl. Leder in Aussehen u. Eigenschaften ähnlich ist u. es vielfach ersetzt

No|ten|schrift  〈f. 20; Mus.〉 Gesamtheit der Schriftzeichen für Töne

Schä|del|ba|sis  〈f.; –, –ba|sen; Anat.〉 untere Fläche des Hirnschädels, bestehend aus Keilbein, Schläfenbeinen u. Hinterhauptsbein

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige