Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Höhle

Höh|le  〈f. 19〉 1 Hohlraum in Gestein od. Baum mit verhältnismäßig kleinem Zugang 2 Loch (Felsen~, Mund~) 3 Behausung wilder Tiere, Bau (bes. unter der Erde) 4 〈Bgb.; veraltet〉 Fördertrog u. Fördermaß von 16 Zentnern 5 〈fig.; umg.〉 5.1 elende Behausung, schlechte Wohnung  5.2 Unterschlupf für Diebe (Diebes~)  ● sich in die ~ des Löwen begeben, in die ~ des Löwen gehen 〈fig.〉 zu jmdm. gehen, der einem gefährlich werden kann [→ hohl]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Po|ly|sa|cha|rid  〈[–xa–] n. 11〉 Kohlenhydrat, das sich aus mehr als zehn einfachen Zuckermolekülen unter Bildung hochmolekularer Stoffe zusammensetzt, z. B. Stärke, Zellulose; oV 〈fachsprachl.〉 Polysaccharid ... mehr

Flö|ten|re|gis|ter  〈n. 13; Mus.〉 Labialstimme der Orgel; Sy Flötenzug ... mehr

Ge|hirn|er|wei|chung  〈f. 20; Med.〉 1 Untergang (Entartung) u. anschließende Einschmelzung (Erweichung, Verflüssigung) von Hirngewebe, verursacht besonders durch akute Minderdurchblutung des betroffenen Hirnteils: Enzephalomalazie 2 = progressive Paralyse ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige