Wahrig Wissenschaftslexikon Hummel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hummel

Hum|mel  〈f. 21; Zool.〉 Angehörige einer Gattung plump geformter Insekten mit pelzigem Haarkleid: Bombus; Sy Brummer (2) ● ~ ~! (Erkennungsruf der Hamburger; nach dem Spitznamen eines Hamburger Wasserträgers u. Originals); eine wilde ~ 〈fig., umg.〉 sehr lebhaftes Mädchen; ~n unterm Hintern haben 〈umg.〉 nicht stillsitzen können, lebhaft, ungeduldig, unruhig sein [<ahd. humbal, engl. humble–bee; zu idg. *kem– ”summen“ (lautmalend); zu mhd. hummen ”summen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ma non trop|po  〈Mus.〉 aber nicht zu sehr ● allegro ~ [ital.]

Kar|di|nal  〈m. 1u〉 1 〈kath. Kirche〉 höchster Würdenträger nach dem Papst, mit dem Recht, den Papst zu wählen u. zum Papst gewählt zu werden 2 〈Zool.〉 Angehöriger verschiedener Gruppen kernbeißerartiger Finkenvögel aus Amerika, oft Stubenvögel; ... mehr

Tro|pen|kol|ler  〈m. 3; Med.〉 Erregungszustand bei Nichteinheimischen unter der Einwirkung des Tropenklimas, von Tropenkrankheiten, Alkohol u. a.

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige