Wahrig Wissenschaftslexikon Hummel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hummel

Hum|mel  〈f. 21; Zool.〉 Angehörige einer Gattung plump geformter Insekten mit pelzigem Haarkleid: Bombus; Sy Brummer (2) ● ~ ~! (Erkennungsruf der Hamburger; nach dem Spitznamen eines Hamburger Wasserträgers u. Originals); eine wilde ~ 〈fig., umg.〉 sehr lebhaftes Mädchen; ~n unterm Hintern haben 〈umg.〉 nicht stillsitzen können, lebhaft, ungeduldig, unruhig sein [<ahd. humbal, engl. humble–bee; zu idg. *kem– ”summen“ (lautmalend); zu mhd. hummen ”summen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Zwi|schen|gas  〈n. 11; unz.; früher bei Kfz〉 zw. zwei Schaltvorgängen dem Motor zusätzlich zugeführtes Gas zur Erhöhung der Motordrehzahl

Da|ten|er|fas|sung  〈f. 20; IT〉 Umwandlung von Informationen in maschinell lesbare Daten

Pri|mel  〈f. 21; Bot.〉 1 Angehörige einer zu den Primelgewächsen (Primulaceae) gehörenden Gattung ausdauernder Rosettenpflanzen: Primula 2 〈i. e. S.〉 gezüchtete Form des Himmelschlüssels: P. elatior od. P. veris ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige