Wahrig Wissenschaftslexikon Hund1 - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hund1

Hund 1  〈m. 1〉 1 〈Zool.〉 1.1 〈i. w. S.〉 Angehöriger einer Familie weltweit verbreiteter, kleiner bis mittelgroßer Raubtiere mit gutausgebildetem Geruchs– u. Gehörsinn, werden in der Gefangenschaft rasch zahm: Canidae  1.2 〈i. e. S.〉 = Haushund  2 〈umg.〉 2.1 Kerl, Bursche  2.2 gemeiner Kerl  ● der ~! der gemeine Kerl ● anschlagen: der ~ schlägt an, gibt Laut; den Letzten beißen die ~e 〈Sprichw.〉 der Letzte muss für alle einstehen, hat das Nachsehen; da liegt der ~ begraben! das ist die Quelle des Übels, der Kern der (unangenehmen) Angelegenheit; ~e, die bellen, beißen nicht 〈Sprichw.〉 wer mit etwas (lauthals) droht, tut es nicht; hervorlocken: damit lockt man keinen ~ hinterm Ofen hervor damit kann man niemanden reizen, verlocken; der ~ heult, kläfft, winselt; hinausjagen: bei dem Wetter jagt man keinen ~ hinaus, vor die Tür das Wetter ist so schlecht, dass man nicht ausgehen mag; von ihm nimmt kein ~ ein Stück Brot er wird von allen verachtet, gemieden; schlafende ~e wecken 〈fig.〉 versehentlich Vorgänge auslösen, die unangenehme Folgen haben können ● er ist ein armer ~; Vorsicht, bissiger ~! (Warnungstafel); das ist ein dicker ~! 〈fig.; umg.〉 ein grober Fehler; eine Unverschämtheit; der ~ ist auf den Mann dressiert greift Eindringlinge auf Zuruf an; er ist ein falscher, fauler ~; er steht da wie ein geprügelterbeschämt; er ist ein gerissener ~; der Große ~, der Kleine ~ zwei Sternbilder; scharfer, wachsamer ~; ein toter ~ beißt nicht mehr vor Toten ist man sicher; viele ~e sind des Hasen Tod 〈Sprichw.〉 ● jmdn. auf den ~ bringen 〈fig.; umg.〉 jmdn. zugrunde richten; auf den ~ kommen 〈fig.; umg.〉 gesundheitl. schwach u. elend werden, moralisch sinken, wirtschaftlich zugrunde gehen; er ist mit allen ~en gehetzt 〈fig.; umg.〉 in allen Schlichen u. Tricks erfahren, schlau, durchtrieben; vor die ~e gehen 〈fig.; umg.〉 zugrunde gehen; jmdn. wie einen ~ behandeln jmdn. schlecht, menschenunwürdig behandeln; frieren wie ein (junger) ~ sehr frieren; er lebt wie ein ~ sehr kärglich, kümmerlich, schlecht; sie leben wie ~ und Katze miteinander sie vertragen sich nicht, können sich nicht ausstehen; er läuft ihr nach wie ein ~ [<ahd. hunt, engl. hound, got. hunds <germ. *hunda–; zu idg. *kuon–]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ge|rsch|ku|lis|se  〈f. 19〉 1 〈Film; Theat.〉 Untermalung einer Szene durch Geräusche 2 〈umg.〉 ständige Geräusche im Hintergrund ... mehr

Fin|ger|hut  〈m. 1u〉 1 kleine Metall– od. Plastikkappe zum Schutz des Mittelfingers beim Nähen 2 〈Bot.〉 Angehörige einer giftigen, als Herz– u. Kreislaufmittel verwendeten, Glykoside enthaltenden Gattung der Rachenblütler; ... mehr

Ar|peg|gio  〈[–pdo:] n.; – od. –s, –s od. –peg|gi|en [–pdn]; Mus.〉 Akkord, dessen Töne einzeln u. rasch nacheinander, harfenartig gespielt werden [→ arpeggio ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige