Wahrig Wissenschaftslexikon Hypochondrie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hypochondrie

Hy|po|chon|drie  auch:  Hy|po|chond|rie  〈[–xn–] f. 19; unz.〉 die Einbildung, krank zu sein, krankhafte Schwermut, Trübsinn [→ hypochondrisch]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Glau|ber|salz  〈n. 11; unz.〉 Abführmittel, chemisch kristallwasserhaltiges Natriumsulfat [nach dem Chemiker u. Apotheker Johann Rudolf Glauber, ... mehr

Ta|chy|kar|die  〈[–xy–] f. 19; Med.〉 übermäßige Steigerung der Herztätigkeit [<grch. tachys ... mehr

Kal|zi|um|flu|o|rid  〈n. 11; Chem.〉 schwerlösliche chem. Verbindung, die zur Herstellung von Flusssäure u. als Flussmittel bei metallurg. Verfahren verwendet wird; oV 〈fachsprachl.〉 Calciumfluorid ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige