Wahrig Wissenschaftslexikon Hypokotyl - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Hypokotyl

Hy|po|ko|tyl  〈n. 11; Bot.〉 Keimachse unterhalb der Keimblätter der Blütenpflanzen [<grch. hypo ”unter“ + kotyle ”Höhlung“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Rei|gen  〈m. 4; Mus.〉 oV Reihen1; Sy Reigentanz ... mehr

Schlei|er|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 Zierpflanze mit kleinen Blättern u. zahlreichen, kleinen, rosa od. weißen Blüten in zusammengesetzten Rispen

un|ter|su|chen  〈V. t.; hat〉 1 genau prüfend betrachten 2 durch Tasten, Horchen, Vergleichen, chem. Mittel, Fragen usw. etwas zu erkennen suchen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige